Startseite     Über den Verein     Mitgliedsbeiträge     Login     Impressum     Datenschutz     Intranet     Bewegungspark
     +++  Aufnahmestopp beim Twirling  +++     
     +++  Ein Ur(sel)gestein verlässt den VfL  +++     
     +++  Achtung!!! Änderung von Sportstunden im Winter  +++     
     +++  Carola Terhorst übergibt an Nina Karczewski  +++     
     +++  Fahrradgruppe startet ab sofort samstags  +++     
     +++  Köln-Marathon 2019  +++     
     +++  Infos zum Bewegungspark  +++     
     +++  Neu: Fahrradgruppe beim VfL Anholt  +++     
(02874) 1313
Link verschicken   Drucken
 

Kampfsport

Übungsleiter: Peter Hüls

 

Trainingszeiten:

Dienstags 17:00 - 18:00 Uhr im Sommer bis 19.00 Uhr

 

Email:

 

Trainiert wird ein Stilmix aus verschiedenen Selbstverteidigungs- und Kampfsportarten, Einfluss finden Elemente aus folgenden Stilen:

- Kung Fu

- Kick Boxen

- Boxen

- MMA (Mixed Martial Arts)

 

Willkommen sind Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren. Anfänger sind bei uns herzlich willkommen. Mitmachen kann jeder unabhängig von seiner körperlichen Verfassung. Auch Mädchen und Frauen sind bei uns sehr willkommen.

 

Während jeder Trainingseinheit wird ein ca. 1 stündiges Fitness- und ein 1 stündiges Techniktraining absolviert. Das Training wird individuell angepasst, fördert und fordert jeden auf seinem eigenen Level.

 

Grundsätzliche Trainingsziele:

- Erlangung körperlicher Fitness

- Verbesserung der Beweglichkeit und des Körpergefühls

- Steigerung des Selbstbewusstseins / Umgang mit Konfliktsituationen

- Erlernen von effektiven Selbstverteidigungsmöglichkeiten

- Spaß am Training und der körperlichen Betätigung in der Gruppe

 

Hier die Trainingsregeln unserer Kampfsportgruppe:

  • Pünktlichkeit ist die Voraussetzung für ein störungsfreies Training! Deshalb hat jede/er zum Beginn der offiziellen Trainingszeiten umgezogen in der Halle zu erscheinen.
  • Wir trainieren Barfuß oder mit geeigneten Kampfsportschuhen
  • Aus hygienischen Gründen darf man nur mit sauberen Füssen in die Kampfsporthalle. KEINER geht Barfuß in die Toilette und dann wieder in die Halle
  • Jeder Schüler erscheint in einem hygienisch und gesundheitlich einwandfreiem Zustand zum Training. Bei Erkältung, Magen-Darm Grippe oder anderen ansteckenden Krankheiten bleibt bitte zuhause, ansonsten schicken wir Euch nach Hause.
  • Die Trainingskleidung ist in einem sauberen und ordentlichen Zustand zu tragen, es dürfen keine Ringe, Ketten oder Körperschmuck getragen werden, die Verletzungen beim Partner oder sich selber verursachen können.
  • Schutzausrüstung wie zb. Boxhandschuhe etc. müssen vom Trainer genehmigt werden. Unnötige Verletzungen die durch ungeeignete Schutzausrüstung/Trainingsmittel entstehen, müssen vermieden werden.
  • Finger- und Zehennägel müssen ganz kurz gehalten werden, um Verletzungen der Trainingspartner zu vermeiden.
  • Während des Trainings darf kein Schmuck, wie Ringe, Ketten, Ohrringe, Piercing, Uhren getragen werden.
  • Dem Trainer ist mit Respekt zu begegnen. Seinen Anweisungen ist zu jederzeit folge zu leisten
  • Reden und Privatgespräche während des Trainings dürfen den Ablauf nicht stören! Die gesamte Aufmerksamkeit beim Training ist den Übungen und dem Trainer zu widmen.
  • Zum Trainingsbeginn und -Ende begrüßen sich alle zum Ende des Trainings geben sich alle die Hand und lassen so das Training ausklingen.
  • Die Einnahme von Alkohol etc. vor dem Training ist verboten.
  • Der Trainingsraum wird nur nach Erlaubnis verlassen.
  • Fluchen ist während des Trainings verboten.
  • Alle benutzten Trainingsgeräte sind ordentlich wieder an dem vorgesehenem Platz zu verstauen. Alle Gewichte, Hanteln und Pratzen werden wieder an ihren Platz zurückgelegt.
  • Alle haben sich fair und sportlich zu verhalten. Es dürfen keine herablassenden Bemerkungen über andere Kampfsportarten / Gym`s gemacht werden und ihnen ist mit Respekt zu begegnen.
  • Es ist verboten das erlernte außerhalb des gesetzlichen Notwehrgesetzes zu gebrauchen.
  • Jeder ist gerne zu einem Probetraining eingeladen.
  • Interessierte unter 16 Jahren werden gebeten ein Elternteil zum Probetraining mitzubringen.
  • Wir sind eine Gruppe und so verhalten wir uns, jeder gehört dazu, egal wie weit sein Trainingsstand ist, egal wie alt er ist, woher er kommt, welcher Religion oder welchem Geschlecht er abstammt.

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden